fbpx
BOOK NOW

Follow us on
Social Media!

facebook instagram

Wroclaw im Winter Guide

14. Januar 2022, EXPLORE, INFO, TIPPS

Breslau zählt zu den schönsten Städten in Polen – im Sommer und im Winter. Die verschneiten Parkanlagen, die gemütlichen kleinen Gassen mit ihren vielen kulinarischen Verführungen und die große Menge an spannenden Museen warten nur darauf, von dir erkundet und bestaunt zu werden. Breslau begeistert definitiv zu jeder Jahreszeit. Bei den zahlreichen Gründen für ein Studium in Wroclaw ist es kein Wunder, dass immer mehr Studierende in die europäische Kulturhauptstadt pilgern. Manche bleiben nur für die Dauer eines Auslandssemesters. Andere absolvieren sogar ihr gesamtes Studium in Polen und verbringen hier auch die Wintermonate. Passend dazu liefern wir dir unterschiedliche Tipps für die kalten Tage.

10 Tipps für den Winter in Wroclaw

Während du im Studentenwohnheim MILESTONE Wroclaw Olbin die perfekten Bedingungen für dein Studium in Breslau vorfindest, haben wir hier für dich die besten Ideen für die Winterzeit zusammengefasst. Egal, ob du dich sportlich betätigen möchtest oder es ruhiger angehen willst: In Wroclaw gibt es genügend Freizeitaktivitäten, die sich für die kalte Jahreszeit eignen. So kommen alle auf ihre Kosten.

1) Genieß die Winterlandschaft im Szczytnicki Park

Eins ist sicher: Auch wenn du kein Fan von Schnee und Minusgraden bist, wird es dich in Breslau früher oder später nach draußen ziehen. Der Grund: Es ist einfach so romantisch und entspannend, wenn du durch die verschneite Winterlandschaft spazierst. Im Winter ist die größte Parkanlage der Stadt, der Szczytnicki Park, oftmals von einer dicken Schneedecke umgeben. Sehenswert ist er dadurch umso mehr. Ein Besuch des Japanischen Gartens ist dabei ganz besonders zu empfehlen. Durch die zugefrorenen Bachläufe, den vielen kleinen Brücken und den asiatischen Bauwerken ist es fast so, als würdest du im Winter eine neue Welt betreten oder kurzerhand nach Japan reisen.

2) Rodeln an verschiedenen Plätzen in Breslau

Schnee einmal anders erleben – das ist beim Rodeln garantiert. Aber keine Sorge. Nicht nur für Familien ist Schlittenfahren ein großer Spaß. In Wroclaw gibt es verschiedene natürliche Hügel und künstlich angelegte Erhebungen, die sich zum Rodeln im Winter ideal anbieten. Dazu zählt der sogenannte Hardenberghügel (Wzgórze Gajowickie) und die beliebte Rodelabfahrt im Park Grabiszyński. Beide befinden sich im Süden der Stadt. Im nördlichen Teil Breslaus kannst du deine Fahrkünste und Manövrierfähigkeiten auch im Park Słowiański unter Beweis stellen.

3) Bewundere die Artenvielfalt im Zoologischen Garten in Wroclaw

Wenn du denkst, dass der zoologische Garten nur eine Aktivität für den Sommer ist, irrst du dich gewaltig. Der Breslauer Zoo hat mitsamt dem Afrycarium, dem größten Aquarium in Polen, auch in den Wintermonaten geöffnet. Selbst an grauen oder nassen Tagen kannst du hier über 12.000 Tiere bewundern und etwas über ihre Lebensweise erfahren. Wer tiefer in die Welt der hier beheimateten Tiere eintauchen möchte, nimmt an einer der vielen Führungen teil.

4) Kunst und Kultur: Museen in Breslau

Der Besuch einer Ausstellung ist ein klassisches Schlechtwetterprogramm und daher im Winter äußerst beliebt. Allerdings ist die Bandbreite an Museen in Wroclaw so groß, dass du gar nicht erst auf die kalten, dunklen Tage warten solltest. Zur Auswahl stehen dir nämlich weit mehr als 100 Museen. Von Kunst und Kultur über Geschichtliches bis hin zu naturwissenschaftlichen Themen ist in Breslau so ziemlich alles vertreten, was dein Interesse wecken könnte. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Museum der Illusionen (Muzeum Iluzji) in der Altstadt oder mit dem Museum für Spiele und Computer (Muzeum Gier)? Wer es klassisch mag, kann natürlich auch das Kunstmuseum (Muzeum Wspólczesne) besuchen oder im Naturkundemuseum (Muzeum Przyrodnicze) vorbeischauen.

5) Erlebe Niederschlesien von oben

Die Miniaturwelt Kolejkowo ist nicht nur für Kinder ein Highlight, wenn es draußen schneit oder regnet. In der größten Eisenbahnmodell-Ausstellung Polens geht die Sonne regelmäßig im 9-Minuten Takt auf und unter und bietet unterschiedliche Szenen, die dich zum Schmunzeln bringen. Auf sage und schreibe 900 Quadratmetern kannst du neben den vielen Modelleisenbahnen auch berühmte Gebäude in Breslau und Szenen in ganz Niederschlesien bewundern.

6) Eislaufen in der Hala Orbit

Hier kommt ein sportlicher Tipp für dich: Pack deine Schlittschuhe ein und ab auf die Eisfläche der Hala Orbit. Während du hier im Sommer wohl eher die Sonne im Freibad genießt, begrüßt das Sportzentrum seine Gäste im Winter eher auf der Eisfläche. Eislaufen ist in Polen nämlich ein beliebter Nationalsport. Solltest du keine eigenen Eislaufschuhe oder einen Helm besitzen, kannst du dir beides in der Hala Orbit ausleihen und im Anschluss deine Runden drehen. Falls du dich auf der Eisfläche noch unsicher fühlst oder deine Technik verfeinern möchtest, nimm doch an einem Gruppentraining direkt im Sportzentrum teil. Alternativ kannst du sogar Einzelstunden bei einem privaten Trainer buchen.

7) Unternimm einen abendlichen Spaziergang durch die Altstadt

Die vielen Wasserkanäle, schmalen Brücken und kleinen Gassen bestimmen das Stadtbild Breslaus. Schließlich wird die Stadt nicht umsonst das Venedig von Polen genannt. Hier bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für kleine Spaziergänge und ausgiebige Erkundungstouren an. Auf deinen Wegen kannst du unterschiedliche Kirchen bewundern, die bekannten Zwerge von Breslau zählen oder deinen Blick über die Oder schweifen lassen. Doch ein besonderes Schauspiel wartet auf der Dominsel auf dich, welches im Winter ganz besonders zu empfehlen ist.

8) Beobachte die Lampenanzünder der Dominsel

Die Dominsel ist ein absolutes Muss auf deiner Breslau-Bucket-List und nicht ohne Grund einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in unserem Breslau Studenten City Guide. Der Charme dieses altertümlichen Stadtteils, welches sich bis ins 10. Jahrhundert zurückdatieren lässt, zieht Menschen aus allen möglichen Ländern an. Hinzu kommt ein einmaliges Erlebnis wie aus einer anderen Zeit. Was du sonst nur aus Mittelalterfilmen kennst, ist in Wroclaw nämlich noch immer eine besondere Attraktion, die du live bestaunen kannst: die Laternenanzünder der Dominsel, die Tag für Tag eine Gaslaterne nach der anderen hell erleuchten und damit die Straßen in ein besonders romantisches Licht hüllen. Im Winter ist dieses Bild umso malerischer und solltest du dir keinesfalls entgehen lassen.

9) Erkunde die Breslauer Weihnachtsmärkte

Weihnachten ist in Polen eines der wichtigsten Feste im Jahr und wird entsprechend groß gefeiert. Was wäre also der Winter in Breslau ohne einen pompösen Weihnachtsmarkt, köstlichem Glühwein und polnischen Köstlichkeiten. Der Weihnachtsmarkt auf dem Rynek soll zu den schönsten im Land, wenn nicht sogar in ganz Europa zählen. Er ist eine richtige Attraktion und zählt zu den wichtigsten Gründen, weshalb Wroclaw auch zum Jahreswechsel gerne besucht wird. Unter der Woche ist der Weihnachtsmarkt weniger überlaufen und bietet sich daher ideal für euch an. Da der Weihnachtsmarkt schon Mitte November öffnet, hast du bis Ende Dezember ganz viel Zeit, um bei der ein oder anderen Tasse Glühwein so richtig in Weihnachtstimmung zu kommen.

 

10) Polnische Küche: Lass dich kulinarisch verwöhnen

Auch abseits vom berühmten Weihnachtsmarkt kannst du es dir in der kalten Jahreszeit in den vielen Kneipen, Restaurants und Cafés in Breslau so richtig gut gehen lassen. Gönn dir nach einem Winterspaziergang im Park Szczytnicki einen selbstgerösteten und frisch aufgebrühten Kaffee im Mala Czarna oder einen deftigen polnischen Eintopf in einem der urigen Lokale rund um den Marktplatz. Wer es leichter mag, findet trotz der fleischlastigen polnischen Küche etliche Lokale in Wroclaw, wo du vegetarisch oder vegan speisen kannst. Doch ganz egal, welche Küche du bevorzugst: Ein gut gefüllter Magen ist immer die beste Ausgangslage für eine ausgiebige Kneipentour bis in die Morgenstunden. Und dafür ist der Winter in Breslau die perfekte Jahreszeit.

11) Auf dem Markt Hala Targowa einkaufen und essen

Die Markthalle ist die Anlaufstelle in Breslau, wenn du besonders frisches Obst und Gemüse kaufen möchtest. Neben den appetitlich ausgestellten Lebensmitteln findest du hier viele andere Dinge wie Blumen oder Kunsthandwerk. Doch selbst das Gebäude ist eine eigene Sehenswürdigkeit und an grauen Wintertagen einen Besuch wert. Lass dich von dem bunten Treiben des Marktes beleben und kehre nach deinem Einkauf in einem der Restaurants ein. Hier gibt es gutes Essen zu studentenfreundlichen Preisen.

Fazit: Wroclaw ist in der kalten Jahreszeit ein Genuss

Auch wenn du kein Fan von Schnee und Kälte bist, wird dich der Zauber Wroclaws mit diesen Tipps garantiert in den Bann ziehen. So ist der Winter schneller vorbei, als du denken kannst. Und werden die Tage wieder wärmer, solltest du dir gleich alle möglichen Tagesausflüge ab Breslau vormerken und auf deine To-do-Liste setzen. Viel Spaß beim Erkunden und deinem Abenteuer in Polen!

Nikolina

Autor

Nikolina ist unsere Marketing und Sales Praktikantin. Sie ist eine alte Seele, die ihre Freizeit damit verbringt, Sinatra zu hören und alte Filme zu anzusehen. Ihr Traum ist es, nach New York zu ziehen und eine Karriere im Showgeschäft machen.

READ MORE FROM NIKOLINA
Best Operator 2020