fbpx
BOOK NOW

Follow us on
Social Media!

facebook instagram

Typisch portugiesisches Essen

21. Januar 2022, EXPLORE, INFO, TIPPS

Viele Studierende zieht es nach Portugal, um dort ein Erasmus Studium zu absolvieren. Sonne, Strand und Meer, dazu die Gastfreundschaft und große Auswahl an portugiesischen Köstlichkeiten machen das Abenteuer perfekt. Hast du für dich das passende Milestone Apartment in Portugal gefunden, wird der Traum vom Auslandssemester schnell Wirklichkeit. Und wenn du unsere Geheimtipps für die Stadt Porto bereits entdeckt hast, geh doch als Nächstes auf kulinarische Entdeckungstour.

18 portugiesische Gerichte und Spezialitäten

Möchtest du deine eigenen Kochkünste erweitern? Oder genießt du bereits dein Leben in Portugal und willst die landestypische Küche besser kennenlernen? Dann kommst du an den folgenden Spezialitäten nicht vorbei. Neben frischem Fisch, Meeresfrüchten und Fleischgerichten hat das Land am Atlantik übrigens auch etwas für den vegetarischen Gaumen zu bieten.

Typisch portugiesische Gerichte als Vorspeise und Snack

1) Pastéis de Bacalhau

Der Kabeljau (Bacalhau) ist eine der wichtigsten Grundnahrungsmittel Portugals. Egal, ob als Vorspeise, Hauptmahlzeit oder sogar als Dessert – der Speisefisch aus dem Atlantik ist in jedem Gang zu finden. Pastéis de Bacalhau ist eine der bekanntesten Vorspeisen mit Kabeljau. Der Fisch wird in kleinen Küchlein verarbeitet und danach knusprig angebraten. Einfach zuzubereiten und garantiert unwiderstehlich.

2) Caldo Verde

Portugal ist das Land der Suppen und Eintöpfe. Daher ist die aus Grünkohl, Kartoffeln und Zwiebeln bestehende Caldo Verde auf jeder traditionellen Speisekarte zu finden. Mit Olivenöl und Salz abgeschmeckt, ist die landestypische Vorspeise im Nu zubereitet. Für die fleischige Note kommt noch Chouriço, eine Scheibe würzige Schweinswurst, in die Suppenschüssel hinein.

3) Polvo

Frischer Tintenfisch ist eine Spezialität, die in Portugal regelmäßig auf den Tisch kommt. Ein typischer Snack ist gebackener Polvo. Der ganze Tintenfisch wird zuerst gekocht und danach im Ofen mit Knoblauch und Olivenöl knusprig gebacken. Serviert wird er in der Regel kalt mit viel Olivenöl und einer Zitronenscheibe.

4) Peixinhos da Horta

Die goldbraun gebackenen grünen Bohnen sind ein beliebtes vegetarisches Gericht in Portugal. Die Panade des Appetizers besteht aus normalem Tempurateig. Darin werden die grünen Bohnen getunkt und anschließend in einer Pfanne frittiert. Mit einem Spritzer Zitronensaft ist dieses Fingerfood herrlich knackig und erfrischend. Damit sind Peixinhos da Horta ein leichtes Essen für zwischendurch und eine vegetarische Alternative zur sonst eher Fleisch-lastigen Küche Portugals.

5) Petiscos

In Portugal wird der Tisch gerne mit einer großen Auswahl an kleinen Speisen und Häppchen gedeckt. In Spanien nennt man diese Gerichte Tapas, in Portugal sind es die sogenannten Petiscos. Sie sollen Appetit auf mehr machen und gehören als Petisquieras, kleine Snackteller zu einem portugiesischen Themenabend einfach dazu. Neben den Pastéis de Bacalhau und Peixinhos da Horta dürfen auf keinem Fall in Öl, Kräuter und Knoblauch eingelegte Oliven fehlen. Selbstverständlich gehören Brot und echter portugiesischer Käse aus Schaf- oder Kuhmilch auf den Teller.

6) Bolo de Caco

Bolo de Caco ist ein Brotrezept, welches ursprünglich aus Madeira stammt, der Blumeninsel Portugals. Mittlerweile sind die Fladenbrote aber auch in Lissabon und Porto beliebte Snacks, die den kleinen Hunger stillen. Für den Teig der runden Brotlaibe wird Süßkartoffelmehl als Hauptzutat verwendet. Das frisch gebackene Brot wird aufgeschnitten und mit Knoblauchbutter, Chouriço oder Käse gefüllt. Alternativ kannst du einzelne Brotstückchen auch in Olivenöl eintunken.

Bekannte Hauptspeisen aus Portugal

1) Francesinha

Francesinha ist ein bekanntes Gericht aus Porto und heißt übersetzt kleine Französin. Eins ist sicher: Du wirst der Verlockung kaum widerstehen können. Zwischen den Toastscheiben gesellt sich jede Menge Käse, Schinken, Wurst und Speck. Getoppt wird die Köstlichkeit mit einem Spiegelei, noch mehr Käse und der typisch deftigen Tomatensoße, die obendrein mit Bier verfeinert wird. Dazu werden traditionellerweise Pommes frites serviert. Francesinha sind wahre Kalorienbomben, die du aber unbedingt probiert haben musst.

2) Arroz de Marisco

Arroz de Marisco ist ein richtiger Klassiker und besteht aus zwei typisch portugiesischen Zutaten: Reis und Meeresfrüchte. Von Garnelen über Muscheln bis hin zu Hummerscheren ist alles erlaubt, was als Meerestiere durchgeht. Die Reispfanne wird mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und Weißwein abgeschmeckt. Arroz de Marisco soll eine der authentischsten Speisen Portugals sein.

3) Arroz de Pato

Arroz de Pato ist ebenfalls ein klassisch portugiesisches Reisgericht, welches allerdings mit Fleisch zubereitet wird. Statt Meeresfrüchten verleihen Entenfleisch und Chouriço dieser Spezialität ihren einmaligen Geschmack. Die würzige portugiesische Reispfanne wird dich von der Konsistenz her sehr an Risotto erinnern. Ein Glas Rotwein rundet die Speise perfekt ab.

4) Sardinhas Assadas

Sardinen bekommst du praktisch überall in Portugal. Kleine Straßenständen bieten sie als kleinen Snack an. Aber auch Restaurants mit gehobener Küche führen Sardinen auf ihrer Speisekarte. Die kleinen Fische werden bei der traditionellen Zubereitung über Kohle gegrillt und erhalten dadurch ihren aromatischen Geschmack. Beim Verzehr solltest du allerdings keine Berührungsängste haben. Denn Sardinhas Assadas kommen gleich zu mehreren und als ganzer Fisch auf den Teller. Dazu wird in Portugal jede Menge Olivenöl, Brot und Gemüse gereicht.

5) Cozido a Portuguesa

Cozido a Portuguesa ist ein deftiger Fleischeintopf, in dem alles verarbeitet wird, was die Fleischtheke gerade hergibt. Es gibt unzählige Varianten des Gerichts. Hühnchen, Rind und Schwein wirst du aber in allen Rezepten finden. Manche verarbeiten sogar Schweinshaxen, Schweinskopf und Innereien. Neben Chouriço gehören meist auch Blutwurst (Morcela), Mehlwurst (Farinheira) oder andere Wurstspezialitäten aus Portugal in den Topf. Gekocht wird das Fleisch zusammen mit Kohl, Reis, Rüben, Bohnen und Kartoffeln.

6) Polvo à Lagareiro

Polvo à Lagareiro ist ein klassisches Weihnachtsrezept aus Portugal, aber auch in vielen Lokalen zu finden. Der frische Tintenfisch wird zusammen mit Kartoffeln, Olivenöl und Knoblauch im Ofen geschmort und zusammen mit sautiertem Gemüse serviert. Grelos sind eine typische Beilage in Portugal, die das leichte Festmahl perfekt abrunden.

Portugiesischer Nachtisch und Süßspeisen

1) Pastéis de Nata

Die kleinen Puddingtörtchen sind die bekannteste Süßspeise aus Portugal. Pastéis de Nata, oft nur Natas genannt, bestehen in ihrer Basis aus Blätterteig. Darin findet sich eine Creme aus Milch, Zucker, Eigelb und Mehl. Die karamellisierte Oberfläche ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Außerdem sollte die Natas beim Servieren noch warm sein. In Lissabon werden die Puddingtörtchen auch Pastéis de Belém genannt, in Anlehnung an das Kloster in der Vorstadt Belém, wo dieses Dessert seinen Ursprung haben soll.

2) Bolo de Arroz

Bolo de Arroz ist ein typisch portugiesisches Gebäck aus Reis. Als Muffin oder Kuchen zubereitet, findest du diese bekannte Süßspeise eigentlich in jedem Café in Portugal. Bolo de Arroz sind nicht ganz so süß wie das Puddinggebäck und als Dessert leicht bekömmlich. Bei einer Tasse Kaffee, in Portugal Bica genannt, oder als Nachtisch dürfen die Reismuffins jedenfalls nicht fehlen.

3) Arroz doce

Der portugiesische Milchreis ist eine landestypische Nachspeise und eine süße Köstlichkeit. Die frische Note verdankt dieses füllende Dessert der Zitronenschale, welche sich beim Kochen von Reis, Milch und Eigelb dazu gesellt. Der Reisbrei wird vor dem Servieren ordentlich mit Zimt verfeinert und kommt in kleinen Portionen auf den Tisch.

4) Bolo de Rei

Der bekannte Früchtekuchen gehört zu jedem Weihnachtsfest in Portugal dazu. Als Königskuchen bezeichnet, verzieren allerlei Trockenfrüchte, Rosinen und Nüsse die Oberseite des Gebäcks, welches wie eine edelsteinbesetzte Krone aussieht. Wer auf getrocknete Früchte verzichten möchte, greift zum Bolo Rainha.

Noch ein Tipp für süße Mäuler: Bist du ein unverbesserlicher Kuchenfan, musst du unbedingt unser Rezept für brasilianischen Karottenkuchen ausprobieren. Unsere Milestoner zeigen dir Schritt-für-Schritt, wie es geht.

5) Ovos Moles

Ovos Moles sind eine Süßspeise aus dem bekannten Touristenort Aveiro. Zwischen zwei Oblaten, die häufig in Form eines Meeresmotives gebacken sind, verstecket sich eine süße Füllung aus Zucker und Eigelb. Angeblich nutzten die Nonnen die sogenannten weichen Eier, um die Fastenzeit im Kloster mit einer Köstlichkeit zu überbrücken. Mach dir doch ein eigenes Bild von der sündigen Süßspeise und Besuche das hübsche Städtchen Aveiro. Das ist schon mit einem Tagesausflug ab Porto möglich.

6) Queijo

Portugal blickt auf eine lange Tradition bei der Herstellung von Käse. Dieser verschließt bekanntlich den Magen und wird gerne als Nachspeise serviert. Queijo da Serra, den berühmten Schafskäse, gibt es in unterschiedlichen Geschmacksintensitäten – von mild bis würzig. Natürlich hat Portugal auch Käse aus Kuh- und Ziegenmilch zu bieten. Von Weichkäse bis Hartkäse bleiben hier keine Wünsche offen.

Fazit: Leckere portugiesische Gerichte sind wie ein Kurztrip nach Portugal

Keine Sorge: Obwohl Portugal auch im Winter ein Traum ist, musst du bei Fernweh und trübem Wetter nicht gleich ins Flugzeug steigen. Entdecke stattdessen die bekanntesten Rezepte von zu Hause aus und wage einen Ausflug in die Küche Portugals.

Nikolina

Autor

Nikolina ist unsere Marketing und Sales Praktikantin. Sie ist eine alte Seele, die ihre Freizeit damit verbringt, Sinatra zu hören und alte Filme zu anzusehen. Ihr Traum ist es, nach New York zu ziehen und eine Karriere im Showgeschäft machen.

READ MORE FROM NIKOLINA
Best Operator 2020