fbpx
BOOK NOW

Follow us on
Social Media!

facebook instagram

Semesterferien sinnvoll nutzen

14. Januar 2022, EXPLORE, INFO, TIPPS

Das Ende des Semesters rückt näher? Dann mach dir schon jetzt Gedanken, wie du die Zeit verbringen möchtest. Schließlich kannst du die vorlesungsfreien Wochen für verschiedene Aktivitäten nutzen, die sonst nicht möglich sind. Für so manches Vorhaben musst du aber etwas Vorlaufzeit einplanen oder Vorbereitungen treffen. Deswegen solltest du früh damit anfangen, dir etwas für die Semesterferien zu überlegen – egal, ob du entspannen, reisen oder arbeiten möchtest.

12 Tipps: Das kannst du in den Semesterferien unternehmen

Mit unseren Tipps kostest du die Zeit zwischen den Semestern perfekt aus – zum Beispiel zum Geld verdienen oder um wichtige Berufserfahrung zu sammeln. Aber du kannst natürlich auch einfach nur deine Freizeit genießen. Überlege jetzt, welcher dieser Aktivitäten für dich infrage kommen.

1) Party und Feiern

Als allerstes gilt es auf den Erfolg des letzten Semesters anzustoßen. Und zwar zusammen mit anderen Studierenden aus deinen Kursen. Ganz gleich, ob es eine große Semesterabschlussparty gibt oder doch eher WG-Party sein soll. Das Semester muss richtig abgeschlossen werden und dazu gehört ein feuchtfröhlicher Abend einfach dazu. Du möchtest eine Party organisieren, die auch später noch in aller Munde ist? Nichts leichter als das. Die beliebtesten und lustigsten Trinkspiele haben wir für dich bereits erprobt und aufgelistet.

Party balloons

2) Vertiefe deine Sprachkenntnisse

Sprachen eröffnen dir viele Möglichkeiten. Zum Beispiel Kontakte knüpfen in anderen Ländern und neue Karrierechancen nach dem Studium. Wenn du eine Fremdsprache richtig beherrschen möchtest, musst du sie allerdings regelmäßig sprechen und dranbleiben. Zwischen Vorlesungen, Prüfungen und Nebenjob ist das kaum unterzubringen. Die Semesterferien bieten sich daher perfekt dafür an, um einen Kurs zu besuchen oder eine Sprach-App auszuprobieren.

Bist du besonders motiviert? Dann starte gleich mit einer Fremdsprache und überrasche die anderen Studierenden im nächsten Semester mit deinen neuen Sprachkünsten.

3) Job mit Sinn: ehrenamtlich arbeiten

Deine Zeit für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen ist erfüllend und sinnstiftend. Im Sozialwesen werden immer helfende Hände gebraucht. Außerdem gibt es hier so viele unterschiedliche Bereiche und Tätigkeiten, dass du definitiv auf deine Kosten kommst, auch wenn du kein Geld dafür erhältst. Arbeitest du gerne mit Tieren, könntest du im Tierheim nachfragen, ob jemand zum Gassigehen gesucht wird. Bist du lieber unter Menschen, frag doch bei sozialen und kirchlichen Einrichtungen in deiner Nähe an. In Pflegeeinrichtungen, der Obdachlosenhilfe oder bei Essensausgaben werden immer wieder Leute gesucht, die helfen und anpacken.

Mit einem Ehrenamt tust du übrigens nicht nur etwas Gutes für die Gemeinschaft, sondern sammelst unglaubliche Erfahrungen. Diese sind eine persönliche Bereicherung und kommen im Lebenslauf immer gut ankommen.

4) Ausmisten und Zimmer aufräumen

Nach den Prüfungen ist erst mal viel geschafft. Aber in der Wohnung ist im Laufe des Semesters meist alles andere liegen geblieben. Die Lernunterlagen stapeln sich, in der Küche steht alles herum und überhaupt sollte der Kleiderschrank mal wieder aufgeräumt werden. Nutz die vorlesungsfreie Zeit und bring Ordnung in dein Chaos. Du wirst erstaunt sein, wie wohl du dich auf einmal in deinem Apartment fühlst. Damit du möglichst schnell vorankommst, findest du in unserem Beitrag viele Tipps zum Aufräumen.

5) Probiere ein neues Hobby aus

Gibt es etwas, was du schon immer ausprobieren wolltest? Dann sind die Semesterferien der perfekte Moment dafür. Fordere deine Kreativität bei einem Malkurs heraus. Teste eine neue Sportart wie Klettern oder Yoga. Vielleicht möchtest du auch ein neues Musikinstrument ausprobieren. In dir schlummern ganz sicher noch viele verborgene Talente, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Außerdem ist der Stress des letzten Semesters mit einem neuen Hobby schnell vergessen.

6) Unternimm eine Reise

Semesterferien sind prädestiniert dazu, den Rucksack zu packen und für ein paar Wochen oder Monate auf Reisen zu gehen. Nutze die Chance und entdecke Länder, die du schon immer einmal sehen wolltest. Verbringe Zeit an schönen Orten und tauche in eine Kultur deiner Wahl ein. Nach dem Studium ist eine Auszeit wie diese nur noch schwierig zu realisieren. Planst du ein Auslandssemester? Denn verbinde die Ferien gleich mit deinem ERASMUS Studium in einem anderen Land und koste die Zeit so gut wie möglich aus.

Wenn du nicht so weit verreisen kannst, ist ein zeitlich begrenztes Abenteuer trotzdem möglich. Geh einfach in deiner Nähe auf Entdeckungstour. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour zu den gruseligsten Lost Places in Deutschland? Oder der Mitarbeit auf einem Biobauernhof gegen Kost und Logis? Mit ein bisschen Kreativität kommst du ganz sicher auf deine Kosten.

7) Plane verschiedene Ausflüge

Im Studium hat man selten Zeit, die nähere Umgebung zu erkunden. Solltest du die Gegend noch nicht kennen, schnapp dir eine Freundin bzw. einen Freund und macht zusammen ein paar Ausflüge.

Dir fehlen die Ideen? Kein Problem. Wir haben für viele MILESTONE Destinationen die besten Tagesausflüge in der Region zusammengefasst:

8) Beginne ein Praktikum

Zwischen den Semestern ist der perfekte Zeitpunkt, um ein Pflichtpraktikum zu absolvieren oder erste Berufserfahrungen zu sammeln. So machst du etwas für deinen Studienfortschritt und sparst dir die Zeit während des Semesters. Aber egal, ob es für dein Studium vorgesehen ist oder du es aus eigenem Interesse antrittst: Im Lebenslauf macht sich ein Praktikum immer gut.

9) Verdiene Geld mit einem Ferienjob

Was während der Vorlesungen oft nur schwer möglich ist, kannst du in der vorlesungsfreien Zeit ohne Probleme tun: einen gut bezahlten Job annehmen und das magere Sparschwein füllen. Dabei stehen dir mehr Möglichkeiten offen, als Nachhilfe zu geben oder im Restaurant zu kellnern. Im Blogbeitrag Nebenjobs für Studierende bekommst du jede Menge Tipps, wie du deinen Traumjob für die Studienzeit findest. Übrigens: Ein Ferienjob hat noch mehr Vorteile als Geld zu verdienen. Du knüpfst neue Kontakte und sammelst wertvolle Berufserfahrung. Beides kann deiner Karriere Rückenwind verleihen.

10) Besuch Freunde und Familie

Fahr nach dem Semester nach Hause, um deine Verwandten zu sehen und dich etwas verwöhnen zu lassen. Auch wenn es mit Eltern und Geschwistern manchmal etwas anstrengend ist: Es freuen sich bestimmt alle, wenn du dich zu Hause blicken lässt. Außerdem kannst du alte Freundschaften pflegen und erfährst, was sich in deiner Heimat so tut. Und eins steht fest: Zuhause ist und bleibt es am schönsten.

11) Kochen, schlemmen und entspannen

Was gibt es Schöneres, als nach einer stressigen Phase einfach mal nichts tun zu müssen. Lange ausschlafen, zocken bis zum Umfallen oder ein Netflix-Marathon in Jogginghose: Lass dich einfach treiben, ohne irgendwelchen Verpflichtungen nachgehen zu müssen. Und sollte es dich doch mal reizen, stelle deine Backkünste unter Beweis und probiere neue Rezepte aus, zum Beispiel unser Karottenkuchen Rezept.

12) Bereite dich auf das neue Semester vor

Nach dem Semester steht zuallererst Erholung und Entspannung auf dem Programm. Aber irgendwann wird auch das langweilig. Spürst du neuen Tatendrang in dir, nutze die Gelegenheit, um gut vorbereitet in das neue Semester zu starten. Gerade wenn du eine Prüfung wiederholen musst, ist diese Zeit ideal, um Wissenslücken zu füllen. Sortiere deine Unterlagen aus früheren Semestern. Arbeite Skripte durch, die du nicht richtig verstanden hast. Mach dir einen Plan für das neue Semester. Denn Selbstorganisation ist die Grundlage für ein erfolgreiches Studium. Hier gehts weiter zur Checkliste für den Semesterstart.

Fazit: Nutze deine vorlesungsfreie Zeit auf unterschiedliche Weise

Du kannst dich zwischen den ganzen Tipps nicht entscheiden? Du musst natürlich nicht alles auf einmal machen. Manche Aktivitäten lassen sich hervorragend in zukünftige Semesterferien verschieben. Auch hier ist Planung die halbe Miete.

Nikolina

Autor

Nikolina ist unsere Marketing und Sales Praktikantin. Sie ist eine alte Seele, die ihre Freizeit damit verbringt, Sinatra zu hören und alte Filme zu anzusehen. Ihr Traum ist es, nach New York zu ziehen und eine Karriere im Showgeschäft machen.

READ MORE FROM NIKOLINA
Best Operator 2020