fbpx
BOOK NOW

Follow us on
Social Media!

facebook instagram

Tipps fürs Erstsemester und deinen Studienstart

3. September 2021, INFO, TIPPS

Ganz gleich, ob du zum ersten Mal studierst oder zu einem anderen Studiengang wechselst. Mit einem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das ist aufregend und stressig. Damit du bei all der Euphorie nicht den Überblick verlierst, findest du hier jede Menge Tipps und Tricks für einen gelungenen Start in ein neues Studium und das erste Semester.

Vor Studienbeginn: Darum solltest du dich kümmern

Du hast deine Zulassung für die Uni bzw. für deinen gewünschten Studiengang in der Tasche? Dann starte gleich mit den nächsten Schritten durch. Mit diesen Tipps gestaltest du dir den Studienstart so entspannt wie möglich:

- Finde dich an der Universität zurecht

Wenn du gerade die Schule beendet hast, wird der Unialltag eine große Umstellung für dich sein. Denn Studierende müssen sich um alle Termine und den Studienfortschritt selbst kümmern. Verpasst du wichtige Fristen, trägst du allein die Konsequenzen. Also: Sei proaktiv, wenn es um deinen Stundenplan, die Einschreibung für Seminare oder um Prüfungstermine geht. Informiere dich so bald wie möglich bei deiner Uni, welche Termine für dich wichtig sind. Auch ein Rundgang durch die Uni zur Orientierung kann vorher nicht schaden. Dann ersparst du dir das Suchen von Räumen und Gebäuden, wenn die ersten Vorlesungen beginnen.

- Begebe dich gleich auf Wohnungssuche

Günstiger Wohnraum in der Nähe einer Hochschule ist immer sehr gefragt. Du solltest also nicht zu lange warten und dich gleich nach einer WG in der Stadt oder einem Platz im Studentenwohnheim umschauen. Doch deine erste eigene Wohnung muss nicht alt und abgewohnt sein. Legst du Wert auf Privatsphäre, gute Lernbedingungen und Wohnkomfort, solltest du unbedingt bei MILESTONE vorbeischauen. In vielen Uni Hotspots findest du bereits die voll ausgestatteten, gemütlichen Designer-Apartments für Studierende. Durch die clever angelegten Gemeinschaftsräume knüpfst du schnell neue Kontakte.

- Kläre deine Finanzen

Das Thema Studienfinanzierung sorgt bei vielen Studierenden für Kopfzerbrechen. Doch es gibt ein effektives Gegenmittel: Klarheit schaffen und für die nötigen Einnahmequellen sorgen. Erstelle eine Übersicht mit deinen monatlichen Ausgaben. Dann liste auf, was regelmäßig auf dein Konto fließt. Eventuell kommen auch staatliche Förderungen oder Stipendien für ich in Frage, um die du dich rechtzeitig kümmern musst. Kommst du nicht ohne Nebenjob durch? Dann verschaff dir einen Überblick zu den besten Studentenjobs und beginne dich rechtzeitig umzuschauen. Darüber hinaus haben wir bewährte Spartipps fürs Studium zusammengestellt, damit am Ende des Monats mehr übrig bleibt.

- Erledige den Papierkram

Eine eigene Wohnung bedeutet, dass du dich um ein paar bürokratische Dinge kümmern musst. Es steht zum Beispiel das Anmelden an deinem neuen Wohnort an. Im Ausland musst du vielleicht einen anderen Handyvertrag abschließen und generell einen Internetanschluss anmelden, sofern dieser nicht in den Wohnkosten inkludiert ist. Außerdem notwendig: Studierendenausweis, Semesterticket und Bibliotheksausweis besorgen. Hinzu kommen nötige Absicherungen wie Krankenversicherung, Haftpflicht- und Unfallversicherung. Damit du dir nicht alle Informationen mühevoll zusammensuchen musst, erfährst du bei uns, welche Versicherungen für Studierende in Österreich wichtig sind.

- Besorge alle Skripte und Pflichtlektüren

Um dich auf den Inhalt der Vorlesungen gut vorzubereiten, kannst du schon mal einen Blick in die Skripte werfen, sobald diese zur Verfügung stehen. Für viele Lehrveranstaltungen und Seminare werden Pflichtlektüren vorausgesetzt, die du vorher durcharbeiten solltest. Statt alles neu zu kaufen, frag bei höheren Semestern nach oder leih dir die Bücher in der Bibliothek aus. So schonst du dein Sparschwein.

- Such dir Hilfe und knüpfe Kontakte

Aller Anfang ist schwer. Aber vergiss nicht, dass es allen im Erstsemester so geht. Neue Freundschaften sind schnell geschlossen. Am besten klappt das natürlich, wenn deine Unterkunft über Gemeinschaftsräume verfügt und du proaktiv auf andere Personen zugehst. Außerdem kannst du immer Personen aus höheren Semestern fragen und um Hilfe bitten. Darüber hinaus verfügt jede Hochschule über eine neutrale Anlaufstelle für Studierende, die sowohl bei rechtlichen und organisatorischen Fragen weiterhelfen.

Zu Studienbeginn: Das ist während des Semesters wichtig

Gerade das erste Semester ist spannend und aufregend, weil alles neu ist. Nimm dir die folgenden Tipps zu Herzen, um den Hochschulalltag entspannt zu meistern:

- Organisiere dich selbst

Für ein zügiges Vorankommen im Studium ist es wichtig, sich gut zu organisieren. Dabei helfen Wochenpläne und klare Prioritäten. Nimm dir genügend Zeit, um deine Unterlagen regelmäßig zu sortieren und abzulegen. So ersparst du dir viel Stress vor den Prüfungen und kannst dich voll und ganz aufs Lernen konzentrieren. Du willst wissen, wie du die Zeit während der Vorlesungen effizient nutzt? Dann schau jetzt bei unseren Tipps für mehr Selbstorganisation im Studium vorbei.

- Nutze deine Tage sinnvoll

Das entspannte Studentenleben war einmal. Heutzutage stehen viele Studierende so sehr unter Zeitdruck, dass sie kaum hinterherkommen. Nebenjobs, Vorlesungen und Prüfungen – das kann gerade im ersten Semester ziemlich überwältigend sein. Wenn Zeitmanagement nicht unbedingt deine Stärke ist, geben wir dir wichtige Tipps mit, wie du dein Leben im Studium richtig planst. Werf einen Blick in den Beitrag Zeitmanagement für Studierende.

- Nimm dir Zeit zum Abschalten

Sport, Feiern und mit anderen Studierenden das Leben genießen: Freizeit gehört dazu, wenn du studierst. Und gerade wenn es stressig wird, solltest du darauf nicht verzichten. Die meisten Universitäten und Fachhochschulen bieten günstige oder sogar kostenlose Sportangebote bzw. Kurse für Studierende an. Hier kannst du nicht nur andere kennenlernen, sondern neue Kompetenzen erwerben und eine gute Zeit verbringen.

- Plane deine Semesterferien

Das Semester ist schneller vorbei als du denkst. Doch die Zeit will gut genutzt sein. Entweder um dich zu erholen, ein Praktikum zu machen oder Geld zu verdienen. Egal, für welche dieser Optionen du dich entscheidest: Vieles benötigt Vorlaufzeit. Warte also nicht bis zum Ferienbeginn, sondern stoß deine Pläne früh genug an.

Erste Prüfungen: So bereitest du dich richtig vor

Bevor es in die Semesterferien geht, steht noch ein großes Thema an. Die Prüfungen im ersten Semester werden häufig dafür genutzt, um genau zu prüfen, wer tatsächlich für das Studium geeignet ist. Doch das ist kein Grund zur Sorge. Anstatt dir selbst Druck zu machen, investiere deine Zeit in eine gute Vorbereitung. Mit diesen Tipps bist du bestens gewappnet:

- Mach einen Lernplan

Verschaff dir einen Überblick, stell dein Lernmaterial zusammen und kalkuliere die Zeit, die du zum Lernen benötigen wirst. So stellst du sicher, dass du nicht alles bis zur letzten Minute aufschiebst und womöglich unter deinem Leistungsniveau bleibst. Dies ist nur einer von 15 Tipps für die Prüfungsvorbereitung im Studium.

- Suche dir den richtigen Platz zum Lernen

Beim Lernen solltest du dich wohlfühlen. In WGs lässt die Konzentration oft zu wünschen übrig, weshalb viele Studierende ein eigenes Apartment bevorzugen. Diese verfügen häufig über Gemeinschaftsräume, in denen du dich mit anderen zum Lernen treffen kannst. Auch die Bibliothek und die Lernecken deiner Uni oder dein Lieblingscafé sind eine willkommene Alternative.

- Probiere unterschiedliche Lernmethoden aus

Welche Lernmethode für dich am besten funktioniert, hängt vom Lernstoff, der Prüfung und deiner Veranlagung ab. Die Erstellung von Karteikarten ist nach wie vor ein beliebter Klassiker – auf Papier oder online. Doch kennst du schon die Loci-Methode oder den Gedächtnispalast? Was sich dahinter verbirgt, erklären wir im Beitrag Lernmethoden im Studium.

- Stell eine passende Lerngruppe zusammen

Gerade für die Vorbereitung einer mündlichen Prüfung ist eine gute Lerngruppe Gold wert. Vom gegenseitigen Abfragen und dem Feedback haben nämlich alle etwas. Und geteiltes Leid lässt sich in einer Gruppe gleich besser ertragen. Umso größer ist die gemeinsame Freude über die bestandene Prüfung, nicht wahr?

Wir sind uns sicher: Mit diesen Tipps ist dein Erstsemester ein voller Erfolg. Wir von MILESTONE wünschen dir einen guten Studienstart!

Nikolina

Autor

Nikolina ist unsere Marketing und Sales Praktikantin. Sie ist eine alte Seele, die ihre Freizeit damit verbringt, Sinatra zu hören und alte Filme zu anzusehen. Ihr Traum ist es, nach New York zu ziehen und eine Karriere im Showgeschäft machen.

READ MORE FROM NIKOLINA
Best Operator 2020