fbpx
BOOK NOW

Follow us on
Social Media!

facebook instagram

Auslandsstudium: Tipps, Infos und Kosten

5. März 2022, INFO, TIPPS

Ein Auslandsstudium ist für die allermeisten Studierenden ein absolutes Muss. Aber bevor es losgeht, gibt es viel zu planen und zu organisieren, egal ob es sich um einen Bachelor oder Master handelt. Neben dem Land und den ausländischen Universitäten musst du dich mit den Kosten eines Auslandsstudiums befassen. Mit unseren Tipps und Infos bist du jedoch bestens auf dein Auslandsstudium vorbereitet. Dann heißt es schon bald: Koffer packen und los gehts.

Welche Möglichkeiten für ein Auslandsstudium gibt es?

Ein Auslandsstudium bedeutet, dass du eine gewisse Zeit in einem anderen Land verbringst und an einer ausländischen Hochschule studierst. Dabei stehen dir unterschiedliche Möglichkeiten zur Wahl. Welche Variante für dich am besten passt, hängt von deiner Motivation und deinen Interessen für ein Auslandsstudium ab:

  •         Auslandssemester versus Auslandsstudium

Zunächst solltest du dir über die Dauer deines Aufenthaltes klar werden. Manche Studierende entscheiden sich für ein oder zwei Auslandssemester. Andere absolvieren ihren gesamten Bachelor- oder Master-Studiengang im Ausland. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass du dich bei einem gesamten Studium im Ausland an der Hochschule vor Ort bewerben musst. Ein Auslandssemester wiederum ist an fast jeder Hochschule möglich.

  •         Studieren im fernen und nahen Ausland

Ein weiterer wichtiger Punkt: Überlege dir, wo du genau studieren möchtest. Ein Auslandsstudium bedeutet nämlich nicht automatisch, dass du die große weite Welt bereisen musst. Europa hat für die meisten Geschmäcker und Studienfächer mehr als genug zu bieten. Und wer nicht weit weg möchte, erkundigt sich zu den Studienmöglichkeiten im Nachbarland. Nicht umsonst zieht es viele deutschsprachige Studierende für ein Auslandsstudium nach Österreich. Ein Studium in Deutschland bietet sich ebenfalls an. Bist du dir noch nicht sicher, lass dich von unserem Blogbeitrag inspirieren: Beliebte Länder für ein Auslandssemester

  •        Praktikum im Ausland

Viele Studierende schätzen die Fördermöglichkeiten für ein Auslandsstudium. Eine andere Variante stellt das Auslandspraktikum dar. Dies empfiehlt sich vor allem dann, wenn du wertvolle Berufserfahrung im internationalen Umfeld sammeln möchtest.

Was sind die Vorteile eines Auslandsstudiums?

Ein Studium im Ausland ist eine großartige Chance zur Persönlichkeitsentwicklung. Du wirst mit unbekannten Situationen konfrontiert, an denen du stetig wächst. Von deiner Erfahrung wirst du dein gesamtes Leben lang profitieren. Außerdem vertiefst du deine Sprachkenntnisse und findest dich in einer neuen Kultur zurecht. Viele Studierende bauen sogar enge Freundschaften im Ausland auf. Außerdem ist es ein einmaliges Abenteuer, woran du dich im hohen Alter noch erinnern wirst.

Aber ein Auslandsstudium ist nicht nur eine lehrreiche Lebenserfahrung, sondern bietet auch Vorteile bei der Jobsuche. Einige Arbeitgeber setzen ein Auslandsstudium sogar voraus, ganz gleich, ob du eine Karriere in der Forschung oder in der Wirtschaft anstrebst. Denn Auslandserfahrungen zeugen von interkultureller Kompetenz, soliden Sprachkenntnissen und Flexibilität.

Was sind die Voraussetzungen für ein Auslandsstudium nach der Matura?

Hast du deine Matura in der Tasche und willst Luft im Ausland schnuppern? Dann beginne rechtzeitig alles rund um dein Auslandsstudium zu planen. Willst du nämlich deinen gesamten Bachelor oder Master in Form eines Auslandsstudiums absolvieren, musst du dich bei der ausländischen Hochschule direkt unter Einhaltung der Frist bewerben. Die Fristen enden manchmal sogar ein Jahr vor dem eigentlichen Studienbeginn. Frühe Planung ist damit eine grundlegende Voraussetzung für ein Auslandsstudium nach der Matura.

Stell außerdem sicher, dass du die Zulassungsvoraussetzungen zu deinem Wunschstudiengang erfüllst und alle essentiellen Unterlagen für deinen Aufenthalt vorliegen. Für die Bewerbung bzw. Studium an einer ausländischen Hochschule benötigst du:

  •         Maturazeugnis
  •         Zugangstest mit positivem Ergebnis
  •         Motivationsschreiben
  •         Lebenslauf
  •         Empfehlungsschreiben
  •         Nachweis deiner Sprachkenntnisse (Englisch oder Landessprache)

Bitte beachte: Welche Voraussetzungen in deinem Fall zu erfüllen sind, hängt insbesondere von der Hochschule und dem Land ab.

Was muss man bei der Organisation eines Auslandsstudiums beachten?

Mit jedem Auslandsaufenthalt ist viel Aufwand verbunden, auch wenn es sich nur um ein paar Monate handelt. Wichtig ist, dass du von Anfang an strukturiert vorgehst. Die folgende Liste bringt dich deinem Traum vom Auslandsstudium Schritt für Schritt näher:

Was muss man bei der Organisation eines Auslandsstudiums beachten?

Mit jedem Auslandsaufenthalt ist viel Aufwand verbunden, auch wenn es sich nur um ein paar Monate handelt. Wichtig ist, dass du von Anfang an strukturiert vorgehst. Die folgende Liste bringt dich deinem Traum vom Auslandsstudium Schritt für Schritt näher:

1) Finde deine Hochschule

Überlege dir als Erstes, in welchem Land du leben möchtest. Vielleicht spielt der Ort aber eine untergeordnete Rolle, weil du eine bestimmte Hochschule oder einen speziellen Studiengang ins Auge gefasst hast. Beachte bei deiner Wahl unbedingt, dass die Anerkennung deines Auslandsstudiums im Heimatland gegeben ist. Bei einem Auslandssemester sollten die Kurse außerdem anrechenbar sein. Auch wenn der Spaßfaktor und die Erfahrung für viele Studierende im Vordergrund steht – deinen Studienfortschritt solltest du nicht vergessen.

2) Informiere dich zu Bewerbungsfristen

Ausländische Universitäten haben unterschiedliche Bewerbungsfristen und Aufnahmeverfahren. Wie die Bewerbung abläuft, musst du für jede Hochschule individuell prüfen. Notariell beglaubigte Unterlagen, aber auch andere offizielle Dokumente setzen häufig längere Wartezeit voraus.

3) Buch eine passende Unterkunft

Die Frage nach der Unterkunft für dein Auslandsstudium ist aus der Ferne schwer zu beantworten. Besichtigungen sind wegen der Distanz nicht möglich und freie günstigen Wohnungen sind schnell vergeben. Manche Studierenden buchen für die ersten Wochen eine Unterkunft und suchen sich vor Ort eine passende Bleibe.

Eine andere beliebte Variante ist der Einzug ins Studentenwohnheim. Hier lernst du Menschen aus aller Welt kennen, die in derselben Situation stecken wie du. Kontakte sind schnell geknüpft und gemeinsam macht es umso mehr Spaß. Apartments von MILESTONE in ganz Europa punkten mit einem einfachen Online-Buchungssystem und einer 360° Ansicht. So kannst du dich von der Qualität der Ausstattung und dem Wohnkomfort persönlich überzeugen.

4) Kümmere dich um das Visum und andere Voraussetzungen

Hast du deinen Studienplatz sicher? Dann denke rechtzeitig daran, dich um die anderen wichtigen Unterlagen zu kümmern. Studierst du als EU-Bürgerin bzw. -Bürger außerhalb Europas, musst du dich vielleicht um ein Visum kümmern oder eine Bestätigung zu deiner finanziellen Situation vorlegen. Die Bearbeitung kann jedenfalls eine Weile dauern. Solltest du dazu Fragen haben, steht dir die Studienberatung zum Auslandsstudium ebenfalls zur Verfügung.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für ein Auslandsstudium?

Ein Auslandssemester ist eine kostspielige Angelegenheit. Neben den Ausgaben für Wohnung und Freizeit musst du mit Reisekosten rechnen. Vielleicht fallen auch höhere Ausgaben für Lebensmittel an. All das kostet jede Menge Geld. Aber das soll dich keinesfalls entmutigen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Und nicht immer musst du dir einen schlecht bezahlten Nebenjob suchen.

Beziehst du Familienbeihilfe in Österreich, erhältst du im Auslandsstudium zusätzlich eine Auslandsbeihilfe. In dem Fall solltest du den Antrag frühzeitig stellen, um beide Beihilfen zu bekommen. Förderungen und Stipendien sind ebenfalls eine häufig genutzte Variante, um die Kosten im Auslandsstudium zu stemmen. Diese sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich.

In Österreich bieten sich mehrere Stipendien für ein Auslandsstudium an. Das Mobilitätsstipendium erhältst du zum Beispiel, wenn du im EWR-Raum und in der Schweiz studierst. Vielleicht steht dir auch ein Leistungsstipendium oder eine Begabtenförderung zu. Programme wie Erasmus+ dienen dazu, den internationalen Austausch und Ausbildungen im EU-Ausland zu fördern. Erfahre jetzt mehr über die Vorteile in unserem Erasmus Guide.

Zeitplanung: Eine Checkliste

Du ahnst es wahrscheinlich schon: Die richtige Planung ist für ein Auslandssemester eine wichtige Voraussetzung. Die folgenden Punkte helfen dir dabei, die Schritten fristgerecht anzugehen.

18 Monate vorher:

  •         Erste Recherche zu Studiengängen tätigen
  •         Dauer und Ort des Auslandsaufenthaltes bestimmen
  •         Benötigte Sprachkenntnisse in Erfahrung bringen

12 Monate vorher:

  •        Entscheidung zur Hochschule tätigen
  •         Infos über Zulassungsvoraussetzungen einholen
  •        Bewerbungsverfahren vorbereiten und anstoßen
  •         Finanzielle Angelegenheiten klären
  •         Wichtige Termine und Fristen zusammenfassen

6 Monate vorher:

  •         Unterlagen zur Einreise sammeln
  •         Unterkunft suchen
  •         Krankenversicherung abschließen
  •         Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigungen klären
  •         Internationalen Führerschein beantragen
  •         Um Impfungen und Medikamente kümmern
  •         Verträge zuhause kündigen

Fazit: Wage dein Auslandsstudium, aber plane rechtzeitig

Fest steht: Der Aufwand lohnt sich. Denn ein Auslandsstudium bringt enorme Vorteile mit sich und wird dir unvergessliche Momente bescheren. Das Um und Auf ist eine gute Planung, damit die Vorfreude überwiegt und alles klappt. Mit diesen Informationen bist du auf dein Abenteuer im Ausland bestens vorbereitet.

Nikolina

Autor

Nikolina ist unsere Marketing und Sales Praktikantin. Sie ist eine alte Seele, die ihre Freizeit damit verbringt, Sinatra zu hören und alte Filme zu anzusehen. Ihr Traum ist es, nach New York zu ziehen und eine Karriere im Showgeschäft machen.

READ MORE FROM NIKOLINA
Best Operator 2020